Jugend-Sportwoche TuRa Brüggen 1923 e.V. – 15. bis 18. Juni 2022

Nach zwei Jahren mit Corona-bedingten Einschränkungen lädt die Fußballjugend von TuRa Brüggen vom 15. bis zum 18. Juni zur Jugend-Sportwoche in den “Innogy Sportpark“ auf dem Vennberg in Brüggen ein. Im Mittelpunkt stehen wie immer die Turniere der verschiedenen Mannschaften:

Den Auftakt bildet am Mittwoch (15.06.) um 18.30 Uhr das A-Jugend-Turnier. Am Donnerstag folgen dann ab 11.00 Uhr die Bambinis und ab 16 Uhr die U15 und U17 Mädchenmannschaften. Am Freitag findet das Turnier der D-Jugend (Beginn: 17.30 Uhr) statt. Der Schlusstag steht dann ab 10.00 Uhr im Zeichen der F-Junioren, ehe die E-Junioren mit Ihrem Turnier am Nachmittag (erster Anpfiff: 15.30 Uhr) die Jugendsportwoche abschließen.

Wie immer sorgt die Fußballjugend für ein schönes Rahmenprogramm mit Verlosung und abwechslungsreicher Verpflegung. Als Anerkennung und Dankeschön gibt es im Rahmen der Siegerehrungen für alle Kinder und Jugendlichen einen kleinen Pokal. Die Teilnehmer aus der A-Jugend erhalten statt der Pokale Wertmarken.

SC

Geschäftsstelle wg. Urlaub bis 12.6. geschlossen

Unsere Geschäftsstelle bleibt diese Woche bis einschließlich 12.06.2022 wegen Urlaub geschlossen.

C2 – Fußballjugend bedankt sich beim Sponsor Anika Nehrig

Wir spielen sauberen Fußball. Der HYLA reinigt die Luft.
Die C2 bedankt sich bei Anika Nehrig für das Sponsoring unserer Ausrüstung.

Wollt Ihr auch saubere Luft ? Dann meldet Euch bei

https://instagram.com/anika.nehrig?igshid=YmMyMTA2M2Y=


Es lohnt sich !

C2-Trainerteam Sascha Krüger und Willi Willemsen

+++ Leichtathletik — Unsere Teilnahme am Rahser Run +++

Unsere Teilnehmer:

Lotta Völker Jg. 2014 11. Platz
Daria Erkens Jg. 2014 21. Platz
Hermine Daum Jg. 2013 10. Platz
Mona Stuffertz Jg. 2013 15. Platz
Katharina Lenzen Jg. 2010 2. Platz
Amina Eliktissadi W14 4. Platz
Matthias Hotinceanu Jg 2012 Platz
Moritz Winkler Jg 2012 6. Platz
Torben Hornauer Jg 2012 5. Platz
Fabian Tenner Jg 2011 2. Platz
Ilias Eliktissadi MU18 2. Platz

+++ Fußball — TuRas Zweite beendet die Saison, mit einem 5-0 Heimsieg gegen SuS Schaag II, auf einem starken 2. Platz — Vizemeisterschaft. +++

Wer hätte das Anfangs gedacht? Nach den letzten beiden Spielzeiten, die man auf dem 5. Platz beendete, konnte sich die Mannschaft um Trainer Thomas Römer in dieser Saison den 2. Platz sichern.

Die ganze harte Arbeit während der Saison und auch in der Sommer- und Wintervorbereitung haben sich ausgezahlt.

Gerade in der Rückrunde hat man von den 13 Spielen nur 2 Spiele verloren. Man hat in der Hinrunde leider zu viel liegen gelassen und das völlig unnötig. Sonst wäre es wahrscheinlich eine noch erfolgreichere Saison werden können.

Mit 57 Punkten aus 26 Spielen und einem Torverhältnis von 86:29 Toren kann man dennoch sehr zufrieden sein.

Aber die Mannschaft ist mit einem Durchschnittsalter von 23,4 noch recht jung und wird uns noch einige Jahre viel Spaß und Freude bereiten.

Gegen den Tabellenvorletzten hat man sich wohl anfangs bei früh-sommerlichen Temperaturen etwas schwergetan.

Es fehlte die Laufbereitschaft ohne Ball, der letzte Wille hier wirklich das Tor machen zu wollen.

Man konnte sich beim Debütanten im Tor Philipp Wessel bedanken, der bei 3 Aktionen im 1 gegen 1 die Nerven behielt und sehr gut parierte.

Man war zu offensiv unterwegs und hat den Gegner zu kontern eingeladen, was aber zur 2. Halbzeit korrigiert wurde.

Und so war es der Routinier Sascha Römer, der in der 2. Halbzeit das erlösende 1-0 markieren konnte.

Danach war man in allen Bereichen überlegen und konnte das Ergebnis mit Toren von Fabian Pütz, Tobias Schmitz, Tim Krüger und Lennard Rudolf Eckhardt auf 5-0 hochschrauben.

Es war in der Höhe auch ein verdienter Sieg und damit hatte man sich die Vizemeisterschaft gesichert.

Nach dem Spiel hat die Mannschaft diese starke Saison noch gebührend gefeiert und bis in den frühen Morgen mit reichlich Bier begossen.

Ich möchte hier als Trainer auch nochmal ein großes Dankeschön an alle Spieler, Fans und Offizielle ausrichten. Ohne eure Unterstützung und euer Engagement wäre das alles nicht so möglich gewesen. Danke.

Thomas Römer

Coach Tura II