Schlagwortarchiv für: Schwimmen

Hallenwechsel

Wegen Schließung unserer Schwimmhalle musste die Schwimmabteilung nach Alternativen für die Aktiven suchen. Dank des Entgegenkommens der Gemeinde Schwalmtal können wir dort zwei Stunden Schwimmen anbieten. Aber auch in Brüggen geht was ab, mit Fabian Stapper und Jenny Kommer.

Burggemeinde Brüggen übernimmt die die Kosten

Nach dem konstruktiven Gespräch mit den Verantwortlichen des Solarbades in Waldniel konnten wir sowohl für unsere Nichtschwimmer als auch für unsere Leistungsschwimmer jeweils eine Stunde Trainingszeit pro Woche bekommen.

Ein großer Dank an alle Verantwortlichen, besonders auch an Frau Blohm für ihr Engagement.

Aber auch die Gemeinde Brüggen ist uns entgegengekommen und hat ganz unbürokratisch beschlossen, die Kosten (Eintrittsgelder) zu übernehmen.

Herzlichen Dank im Namen der Schwimmabteilung und aller Aktiven!

Besondere Auszeichnung für Ehrenamtler der Schwimmabteilung

Nach zwei Jahren Corona-Pause luden der Gemeindesportverband und die Gemeinde Brüggen zur Ehrung ins Vereinsheim Geleo ein.
Betreiber-Familie Florim sorgte für Getränke und Pizza-Brötchen. Für Musik sorgte der Gitarrist Sebastian Bierbaums.
GSV-Geschäftsführerin Benita Weiß führte durchs Programm. Bürgermeister Frank Gellen (CDU), Sportamtsleiterin Renate Kirsch und Sportausschuss-Vorsitzender Jochen Paal gratulierten mit Urkunden und Plaketten. Die Kreissportbund-Vorsitzende Angelika Feller überreichte ebenfalls Verdienstnadeln.

Leistungsstarke Sportler und verdiente Ehrenamtler aus Brüggen standen im Mittelpunkt bei der Sportlerehrung.
Für besonderen Einsatz im Schwimmsport über 30 Jahre bei TuRa Brüggen wurden Johannes Weiß, Benita Weiß und Lia Holland mit der goldenen Verdienstnadel des Schwimmverbandes NRW geehrt; Anneliese Siebrecht und Maja Busch erhielten silberne Nadeln.

Letzter Schwimmtag für unsere Kinder

Der Beschluss des Brüggener Gemeinderates, auf Vorschlag der Verwaltung das Bad an der Hochstraße zur Energieersparnis zu schließen, bedeutet für die Schwimmabteilung nach Corona wieder eine harte Zäsur.

Deshalb trafen sich noch am selben Tag alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter auf Bitte des Abteilungsvorstandes „im Hause Weiß“.

Drei Punkte standen auf der Tagesordnung:

  1. Schwimmbadschließung und Alternativen
  2. Trainersituation
  3. Weihnachtsfeiern

Zu Punkt 1: Alternativen gibt es bisher seitens der Gemeinde nicht. Abteilungsleiter Johannes Weiß berichtete über die möglichen Kontaktaufnahmen mit NEW als Betreiber mehrerer Bäder und mit den Bäderbetrieben in Schwalmtal und Nettetal.
Aber auch die ÜbungsleiterInnen hatten kreative Vorschläge: Um den Zusammenhalt der einzelnen Gruppen zu gewährleisten, könnte Ersatztraining in der Burggemeindehalle oder auch in Fitnessstudios angeboten werden. Falls Wasserzeiten in anderen Bädern des Kreises Viersen angeboten würden, zeigte man sich unglaublich flexibel, was Tag und Uhrzeit betrifft.

Zu Punkt 2: Mit unserer neuen Trainerin, Andrea Winkler, kann die Schwimmabteilung das bisherige Angebot nicht nur sichern, sondern sogar erweitern. Aus der Leistungsgruppe haben sich mehrere ältere Schwimmerinnen und Schwimmer angeboten, unterstützend mitzuwirken. Bei Wasserzeiten im Umkreis könnten sogar zwei Nichtschwimmergruppen eingerichtet werden, um die Warteliste von über 100 abzubauen. Und falls keine regelmäßige Wochenstunde geboten werden könnte, wären in den Ferien „Crashkurse“ an mehreren Tagen pro Woche möglich.

Zu Punkt 3: Auch hier hatten die Verantwortlichen der einzelnen Gruppen schon konkrete Vorstellungen, angefangen vom Besuch eines Kindertheaters oder eines Kinderbauernhofes bis hin zu Bowling oder Besuch des Freizeitbades de Lommerberge. Noch ist nichts hier entschieden, etwas Überraschung soll noch sein.

„Gemeinsam statt allein“