Pressemitteilung

Rekord geknackt!

Tura Brüggen verleiht 109 Sportabzeichen

Brüggen, 17. Januar 2020:  Kurz vor 18 Uhr füllte sich das Vereinsheim Goleo am Vennberg bis auf den letzten Platz. Hektisch wurden noch Stühle herangetragen, damit auch jeder gemütlich der Zeremonie folgen konnte. So viele Kinder wie schon lange nicht mehr, fieberten dem besonderen Augenblick entgegen, bei dem sie für ihre fantastischen Leistungen geehrt würden. Diese Spannung wuchs spürbar als Ingrid Graw mit ihrer Rede begann. In diesem Jahr galt ein ganz besonderer Dank der langjährigen und stets engagierten Lia Holland, die seit über 20 Jahren den Verein als Sportabzeichenprüferin unterstützt. Ohne diese ehrenamtliche Tätigkeit, die Herzlichkeit und den Spaß an der Bewegung, wäre der Verein um ein großes Stück Menschlichkeit ärmer.

Das Team um Ingrid Graw ermöglichte im vergangenen Jahr, zwischen den Oster- und Herbstferien, jedem Turaner oder auch vereinsfremdem Sportler, jeweils dienstags von 18-19 Uhr, das Sportabzeichen abzulegen. Für die Kinder und Jugendlichen der Leichtathletikabteilung boten die Prüfer den besonderen Service, die Prüfungen während der regulären Trainingszeit abzunehmen.

Die Gelegenheit das Beste zu geben und ihr individuell gestecktes Ziel zu erreichen, nahmen sage und schreibe 109 Sportler wahr. Ein toller Rekord! Diese Zahl ist ein herausragendes Ergebnis, welches Benita Weiß (Geschäftsführerin des Gemeindesportverbands und stellv. Vorsitzende von Tura Brüggen) für den Gemeindesportbund mit einem “silbernen Schuh” und einem Kostenzuschuss honorierte.

Doch was wäre eine solche Verleihung ohne die eigentlichen Protagonisten, diejenigen die teils hart kämpfen mussten und am Leistungslimit ankamen, die anderen wiederum, die mit bewundernswerter Leichtigkeit das Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold ablegten. Einen zusätzlichen Motivationsschub stellt das Familiensportabzeichen dar, von dem in diesem Jahr sieben Stück verliehen wurden. Besonders stark waren hier die Familien Dörnhaus und Erkens vertreten, denen die Begeisterung für diese Art des Kräftemessens anzusehen war. Eines wurde auch wieder deutlich: das Sportabzeichen kennt keine Altersbeschränkung, von 6 bis 76 Jahren erstreckte sich in diesem Jahr das bunt durchmischte Teilnehmerfeld. Von den 109 Abzeichen 2019 wurden 45 von Erwachsenen und 64 von Kindern sowie Jugendlichen erworben. Die Nadeln in Gold konnten 56, in Silber 43 und in Bronze 10 Sportler entgegen nehmen. Besonders stolz auf ihre Leistung waren zurecht die Jüngeren, die zu Beginn der Veranstaltung so ungeduldig waren und am Ende mit einem zufriedenen Lächeln der neuen Saison entgegenfiebern können.

Bekanntlich ist nach dem Sportabzeichen auch wieder vor dem Sportabzeichen. Daher lädt das Sportabzeichenteam jeden motivierten Vollblut- oder Gelegenheitssportler egal welcher Sportart ein, in der kommenden Saison das Sportabzeichen abzulegen. Wäre doch gelacht, wenn nicht mindestens 110 Sportabzeichen zusammenkämen. Die Termine für 2020 und weitere Informationen finden Sie unter www.turabruegggen.de/leichtathletik

(DE)